5½-Zimmer-Attika-Wohnung (Baujahr 2008)
mit Wintergarten, Terrasse, Keller und zwei Parkplätzen in Einstellhalle

Was als 6½ Zimmer-Wohnung geplant war, haben wir mit 5½ grosszügigen Zimmern realisiert. Der edle rotbraune Parkettboden aus äusserst robustem, geöltem Doussienholz bildet das Gegenstück zur Helligkeit, die durch raumhohe Fenster und runde Dachluken selbst bei düsterem Wetter alle Räume mit natürlichem Tageslicht erhellt und vermittelt einen Hauch von Wärme und Luxus. Ansonsten überzeugt die Wohnung durch Funktionalität und Pflegeleichtigkeit, beispielsweise mit Plattenboden im Eingangsbereich, von welchem ein direkter Ausgang in den Wintergarten führt oder mit zahlreichen Einbauschränken.

Die Ausrichtung Ihrer Wohnung bezüglich Besonnung kann man perfekt nennen. Der Sonnenaufgang kitzelt Sie beim Erwachen im Schlafzimmer, von Wohnzimmer/Küche und Terrasse beobachten Sie nach ganztägigem Sonnengenuss den schönsten Sonnenuntergang. Selbst im Hochsommer ist es kein Problem, eine angenehme Temperatur in der Wohnung zu halten, dafür sorgen die Sonnenstoren beim Wintergarten und die Lamellenstoren in der Küche und natürlich allen anderen Zimmern.

 

Hier leben Sie wie im (Doppel-)Einfamilienhaus: Während in den unteren Geschossen Büroräume sowie die 24-h Notfallklinik für Kleintiere liegen, sind es im Attikageschoss zwei Wohnungen. Diese sind komplett voneinander getrennt und perfekt schallisoliert. Damit ergibt sich das Gefühl, in einem Einfamilienhaus über den Dächern des Böschs zu wohnen. Sie erreichen Ihre Wohnung hindernisfrei mit dem Lift direkt ab Einstellhalle.

Wohnen drinnen und draussen: In der kalten Jahreszeit lässt es sich auf den 180 m2 der Wohnung gut leben.

In der Übergangszeit geniesst man den nur vom Sonnenschein geheizten 35 m2 grossen Wintergarten, er ist auch Dreh- und Angelpunkt im Sommer. Der helle Plattenboden wirkt wie eine Erweiterung des Wohnzimmers bis hin zur kühlenden Pflanzenrabatte.

 

Die rund 320 m2 nutzbare und zusätzliche 250 m2 nicht begehbare, extensiv bepflanzte Terrasse vermitteln einerseits das Gefühl von Freiheit und Raum, lassen aber auch viel Gestaltungsraum für Spiel, Genuss oder die Verwirklichung von Gartenideen. Hier lässt es sich gut Gastgeber und Grillmeister sein! Eine Holzwand schützt vor Einsicht und Wind, vermittelt aber auch ein Gefühl von Gemütlichkeit. Integrierte dimmbare Beleuchtung macht sie in allen Jahreszeiten auch am Abend zum Stimmungsgenuss. 

 

Für Hundehalter besteht die Möglichkeit, den Hundezwinger (eventuell mit Auslauf), zu übernehmen.

 

Gartengeräte und -utensilien sowie der Grill lassen sich im grosszügigen Geräteschuppen verstauen.

Aus den Zimmern und von der Terrasse geniesst man wunderschöne Aussicht in die Hügel und die Zentralschweizer Bergwelt, insbesondere Rigi und Pilauskette, sowie den Wald und die Felder oder Kühe der benachbarten Landwirtschaftsbetriebe. Von der Terrasse sind auch Zugersee und -berg zu sehen.

 

Das direkte Nachbarhaus mit der International School of Zug and Lucerne ist im obersten Geschoss wenig genutzt und abends und an Wochenenden verlassen. Die anderen Nachbarhäuser, in welchen insbesondere Büroräume liegen, sind relativ weit entfernt. Deren Attikawohnungen sind auf die andere Seite ausgerichtet.

 

 Die Privatsphäre ist damit gewährleistet, zusätzlich unterstützt die Gestaltung der Terrasse dieses Gefühl des «Für sich Seins».

© 2018 by Traumattika.com

Gemütlich

Genügend Platz für Pavillon, Lounge, Hängematte oder gar Festzelt - auf dieser Terrasse lassen sich gemütliche Stunden verbringen, Feste geniessen oder arbeiten.